Teilnahmebedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

1. Die vorliegende Vereinbarung regelt das Rechtsverhältnis im Hinblick auf die Teilnahme in der 2. Alte Färberei – grillen.kochen.veranstalten e.K, Ziegelweg 3, 72754 Reutlingen
Vertreten durch Tobias Walker (nachfolgend Veranstalter) und dem einzelnen Teilnehmer/der einzelnen Teilnehmerin (nachfolgend Teilnehmer).
3. Der Veranstalter bietet verschiedene Angebote an, bei denen der Teilnehmer die auf der auf Homepage beschriebenen, und gebuchten, Leistungen empfängt.

 

§ 2 Buchung von Kochkursen und Grillkursen

1. Der Veranstalter bietet Ihnen die Möglichkeit einer direkten und verbindlichen Seminarbuchung über die Firmeneigene Website, erreichbar unter der URL www.färberei-reutlingen.de. Die Seminarbuchung stellt hierbei ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags für die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung dar.
2. Buchungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.
3. Buchungen können nur berücksichtigt werden, wenn bei der gewünschten Veranstaltung noch Plätze frei sind. Der Veranstalter sendet dem Teilnehmer eine entsprechende Anmeldebestätigung, sowie eine Rechnung zu, weist aber ausdrücklich darauf hin, dass das endgültige Zustandekommen der Veranstaltung vom
Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl (siehe § 4 Veranstaltungsvoraussetzungen) abhängt. Die Anmeldebestätigung stellt zudem die Annahme der Buchung dar, so dass mit Zugang der Erklärung ein rechtsverbindlicher Vertrag für die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung zustande kommt.

 

§ 3 Seminargebühr/Zahlungsmodalitäten

1. Die Höhe der Veranstaltungsgebühr kann je nach Art abweichen. Die Veranstaltungsgebühr ist dem konkreten Angebot auf der Webseite zu entnehmen. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.
2. Die Seminargebühr beinhaltet keine sonstigen Aufwendungen des Teilnehmers (bspw. Kosten für Anreise, Unterbringung und Verpflegung / Verpflegung im Hotel).
3. Mit der Buchung der Veranstaltung ist die Veranstaltungsgebühr vollständig auf das Konto des Veranstalters zu überweisen.
4. Die Zahlung der bei der Bestellung angegebenen Zahlungsarten kann variieren . Der Veranstalter behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen.
5. Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist nur nach vorheriger Zahlung der Veranstaltungsgebühr möglich.
6. Stornierungskosten für eine Veranstaltung des Veranstalters belaufen sich auf 15,00 € pro Buchung. Die Stornierung muss bis 8 Tage vor der Veranstaltung schriftlich bei dem Veranstalter vorliegen.
7. Veranstaltungs-Umbuchungen sind nicht möglich. Sollte eine Veranstaltung storniert werden, werden die Kosten für den Kurs erstattet und der Seminarteilnehmer muss den neuen Kurs über das Bestellsystem neu eingeben und buchen.

 

§ 4 Veranstaltungsvoraussetzungen

1. Veranstaltungen finden grundsätzlich nur statt, wenn sich mindestens 10 Personen für ein entsprechendes Seminar angemeldet haben. Haben sich weniger Teilnehmer angemeldet, entscheidet der Veranstalter darüber, ob die Veranstaltung dennoch stattfindet. Mindestteilnehmerzahlen können sich ebenfalls im Übrigen aus der Inhaltsbeschreibung einer konkreten Veranstaltung ergeben. Soweit die Mindestteilnehmerzahl von oben genannter Zahl abweicht, gilt die Angabe innerhalb der Beschreibung des konkreten Seminars. Sofern keine Angaben in der Beschreibung sind gelten die Angaben in §4.1
2. Kommt eine Veranstaltung nicht zustande, erstattet der Veranstalter bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren zurück.
3. Wird eine laufende Veranstaltung aus vom Veranstalter zu vertretenden Gründen abgebrochen, wird das Entgelt zeitanteilig zurückgezahlt.
4. Die Kochschule Edertal behält sich das Hausrecht vor.

 

§ 5 Leistungsänderungen

1. Inhaltliche Änderungen im Hinblick auf die Durchführung der Veranstaltung und Abweichungen der Standorte bleiben vorbehalten, erfolgen jedoch nur, soweit sie notwendig sind und den Gesamtzuschnitt und die Erwartung des Teilnehmers des Seminars nicht wesentlich beeinträchtigen.
2. Im Falle einer wesentlichen Änderung eines Seminars ist der Teilnehmer, sofern dieser nicht bereits zeitlich vollständig am Seminar teilgenommen hat, berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Die geleistete Seminargebühr wird, ggfs. anteilsmäßig, zurückerstattet.

 

§ 6 Haftungsbeschränkung

1. Ansprüche des Teilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung vom Veranstalter seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Veranstalter nur auf dem vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
3. Die Einschränkungen der Absätze 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
4. Beschreibungen und Bildmaterial zu den angebotenen Veranstaltungen auf den Webseiten, in Prospekten, Katalogen oder sonstigen Werbeunterlagen stellen keine Zusicherung des Veranstalter gegenüber dem Teilnehmer dar und werden nicht Inhalt des Vertrags.
5. Der Teilnehmer verpflichtet sich eventuell vorhandene Allergien, gesundheitliche Einschränkungen, Krankheiten u.ä. die ihn und auch weitere Teilnehmer des Seminars gefährden oder gefährden könnten, vor Beginn des Kurses anzuzeigen.

 

§ 7 Widerrufsrecht

Ein Widerrufsrecht besteht nicht, da die Vorschriften über Fernabsatzverträge gemäß § 312 b Abs. 3 Nr.6 BGB keine Anwendung finden.

 

§ 8 Ersatzteilnehmer

Der Teilnehmer hat das Recht jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu stellen.

 

§ 9 Verschieben/Nichtdurchführen von Veranstaltungen

1. Der Veranstalter behält sich vor im Ausnahmefall das Seminar, aus Gründen die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, zu verschieben oder abzusagen. Dies ist insbesondere der Fall bei einer zu geringen Teilnehmerzahl, kurzfristigem krankheitsbedingten Ausfall von notwendigen Mitarbeitern, kurzfristigem krankheitsbedingten Ausfall von notwenigen Seminarleiter bzw. sonstige für die Durchführung des Seminars wesentliche Personen oder höherer Gewalt.
2. Soweit eine Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, wird die Veranstaltung spätestens 5 Tage vor beginn abgesagt.
3. Im Falle, dass die Veranstaltung verschoben oder abgesagt wird, steht dem Teilnehmer ein Rücktrittsrecht zu. Bereits bezahlte Seminargebühren werden vollständig zurückerstattet.

 

§ 10 Beschreibungen der Erlebnisse / Darstellungen

1. Die Beschreibung einer Veranstaltung auf der Internetseite ist zum Zeitpunkt ihrer Einstellung korrekt. Der Inhalt des durchgeführten Seminars kann jedoch geringfügigen Änderungen unterliegen. Die Kontaktdaten des Veranstalters finden Sie im Impressum auf www.färberei-reutlingen.de
2. Die Zeitangaben hinsichtlich der Dauer der jeweiligen Veranstaltung dienen lediglich als Anhaltspunkt für den geplanten Zeitraum der Durchführung der Veranstaltung. Geringfügige zeitliche Abweichungen hinsichtlich der Dauer der jeweiligen Seminare sind daher möglich. Die auf der Website des Veranstalters erfolgten Zeitangaben sind daher vor diesem Hintergrund unverbindlich und können variieren.

 

§ 11 Hinweise zur Datenverarbeitung

1. Der Veranstalter erhebt im Rahmen der Abwicklung des Vertragsverhältnisses personenbezogene Daten des Teilnehmers. Der Veranstalter beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Teilnehmers werden personenbezogene Daten des Teilnehmers nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Für die Durchführung der Veranstaltung ist es regelmäßig erforderlich, dass der Veranstalter einzelne personenbezogene Daten an Dritte, insbesondere Erfüllungsgehilfen weitergibt.
2. Der Veranstalter weist ausdrücklich darauf hin, dass ohne die Einwilligung des Teilnehmers personenbezogene Daten nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung genutzt werden.
3. Der Teilnehmer hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten bei dem Veranstalter zu erfragen.

 

§12 Erfüllungsort / Gerichtsstand /Sonstiges

1. Soweit sich aus dem Gesetz nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort der jeweilige Geschäftssitz Des Veranstalters.
2. Hat der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder ist der Teilnehmer Kaufmann oder hat er seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Teilnahmebedingungen ins Ausland verlegt oder ist der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Veranstalters.
3. Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Nutzungsbedingungen unberührt.